Wackelzahngruppe

Jeden Mittwoch findet unsere Wackelzahngruppe statt. Diese bilden die Kinder beider Gruppen, die im Jahr darauf eingeschult werden. Mit jeweils zwei Pädagogen/-innen verbringen sie den Tag gemeinsam vom Morgen- bis zum Abschlusskreis.

In der Wackelzahngruppe werden (Projekt)themen intensiver und differenzierter aufgegriffen, als dies in der altersgemischten Gesamtgruppe möglich ist.

Die Kinder üben sich hier in verschiedensten Fähigkeiten, die sie als Voraussetzung für einen erfolgreichen Schulbesuch brauchen. Allerdings ist die Form der Vermittlung nicht eine schulische, die sich an einem Curriculum orientiert, sondern gestaltet sich freier und flexibler und richtet sich mehr nach den jeweiligen Fähigkeiten und Interessen der Kinder. Die Pädagogen können in der Kleingruppe ihre Beobachtungen hinsichtlich der Schulfähigkeit der Kinder fokussieren und eventuelle Defizite spielerisch üben.

Einige Inhalte aus der Wackelzahngruppe: Auseinandersetzung mit geometrischen Formen, physikalische und chemische Experimente, wiegen und messen, Handarbeiten, Instrumentalspiel und Tänze, Theaterspiel, Verkehrserziehung, Naturbeobachtungen, Sportspiele, hauswirtschaftliche- und handwerkliche Angebote sowie Ausflüge z.B. ins Museum oder Theater.